loos2020 - Veranstaltungsreihe

anlässlich des 150.Geburtstags von Adolf Loos 

Adolf Loos (10.12.1870 - 23.8.1933) zählt zu den einflussreichsten Architekten des 20. Jahrhunderts. Er war einer der herausragenden Künstler der Wiener Moderne und hinterließ ein umfangreiches schriftliches und architektonisches Werk.
 
Sowohl historisierenden als auch modernen Bewegungen gegenüber blieb er kritisch, und scheute keine Konfrontation. Loos wollte Tradition und Fortschritt verbinden und stellte sich daher gegen radikale Entwicklungen. Sein Ansatz scheint widersprüchlich und komplex - und so bleibt Adolf Loos bis heute in Vielem unverstanden und sein, auf den Innenraum ausgerichtetes Werk, im Verborgenen.
 
In Wien befinden sich die meisten seiner noch erhaltenen Bauten bzw. Innenraumgestaltungen. Auch der größte Teil seines künstlerischen sowie schriftlichen Nachlasses befindet sich in Wien (ALBERTINA  bzw. Wienbibliothek).  Das Hofmobiliendepot Wien besitzt die größte Sammlung der von Loos entworfenen Möbel.
 
Die loos2020 Veranstaltungsreihe:
 
Adolf Loos hat sich bei seinen Arbeiten sehr intensiv mit Innen-Räumen und Innen-Ausstattungen beschäftigt. Um seine Ideen und seine Architektur zu verstehen, ist es daher essentiell, die von ihm gestalteten Räume begehen zu können.
Bereits 1907 organisierte Loos  selbst unter der Bezeichnung  „Wohnungswanderungen“ persönliche Führungen in von ihm entworfenen Interieurs in Wien.
Im Jahr 2018 wurde diese Idee von Timo Riess mit Ralf Bock aufgegriffen und unter der Bezeichnung „Wohnungswanderungen 2.0“ bzw. „Geschäftswanderungen“  in der Wiener Innenstadt mit großem Erfolg wiederbelebt. 
Aufbauend auf diesen positiven Erfahrungen sollen im Jubiläumsjahr 2020 weitere bekannte, aber  auch verborgene Loos-Bauten und Interieurs,  erstmals der Öffentlichkeit durch Führungen zugänglich gemacht werden. 
 
Die Führungen sollen von Experten (ArchitektInnen oder HistorikerInnen) geleitet werden. EigentümerInnen bzw. BewohnerInnen und BenutzerInnen der Objekte  werden (soweit möglich und erwünscht) in die Führungen miteinbezogen.  Auf diese Weise sollen die  Architektur  aber auch die Persönlichkeit  von Adolf Loos und die jeweilige Geschichte der Objekte und ihrer Zeit in bestmöglicher Weise den Besuchern vermittelt werden. Wir wollen mit dieser Vermittlungstätigkeit  auch einen Beitrag zur aktuellen Diskussion um Stadtentwicklung und qualitätsvolles Bauen und Wohnen in Wien leisten. 
Es ist geplant, im Jubiläumsjahr 10 -15 Loos-Bauten bzw. Interieurs in Wien zu öffnen.  Pro  Objekt sollen mehrere Führungen angeboten werden (im Jahr 2020 sind ca. 75 -100 Führungen geplant).
Neben den Führungen in einzelne Bauten und Interieurs  von Loos sind auch Vorträge, Podiumsdiskussionen,  Themen-Spaziergänge  und Exkursionen nach Tschechien (Brünn, Prag) auch in Kooperation mit anderen Institutionen geplant.
Wenn Sie Interesse an den geplanten Veranstaltungen von loos2020 haben,  melden Sie sich  für unseren Newsletter an.
Kontaktaufnahme Kooperationspartner & Sponsoren:
 
DI Timo Riess, MPA
timo.riess@architekturerbe.at,
Tel +43 664 850 4625
Arch. Ralf Bock
r.bock@ralfbock.com
Tel +43 699 19 20 54 03